Umlarvtag

Am 04.06.2022 – Umlarvtag im Campotel 10 Uhr

Campotel
Heidland 65
49214 Bad Rothenfelde
Die Verbreitung von guten Herkünften ist uns sehr wichtig. Im Rahmen des Umlarvtages ist es möglich, Zuchtstoff der Rassen Buckfast und Carnica in „haushaltsüblichen Mengen“ kostenfrei zu erhalten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch würden wir uns über eine vorherige Anmeldung freuen. Bitte teile uns Folgendes via Mail an klaus.besseling(at)gmx.de mit:
-Name
-Telefonnummer (falls es kurzfristige Änderungen, z.B. wegen Corona, gibt)
-gewünschte Rasse
-benötigten Menge an Larven

Wir sind alle im Umlarven geübt und erledigen es daher zügig für dich. Eigenes Umlarven ist nicht möglich. Sobald du deine Larven erhältst, liegt alles Weitere in deiner eigenen Verantwortung. Wir können dir keine Garantie für den Erfolg geben. Du musst lediglich Weiselnäpfe mitbringen und ein feuchtes Tuch für den Transport. Abstammungsnachweise werden nicht mitgegeben.

Da wir uns unter Umständen an aktuelle Coronaregelungen halten müssen, informiere dich hier nochmal bevor du kommst: ...ob du eine Maske, Impfnachweise oder Tests benötigst.

Tipps zur Vorbereitung:

Larven können unter optimalen Bedingungen bis zu 6 Stunden überleben, allerdings solltest du dieses Zeitfenster nicht ausschöpfen. Wir empfehlen daher, die Larven schnellstmöglich in die Obhut deiner eigenen Bienen zu geben. Dafür ist eine gute Planung und Vorbereitung unerlässlich.

Zur Pflege der Larven empfehlen wir einen Sammelbrutableger (SBA). Alle folgenden Angaben beziehen sich auf DNM und müssen für andere Rähmchenmaße abgewandelt werden.

Start 9 Tage vor dem Umlarvtermin (27.05.2022)

Du benötigst:
1 leere Zarge
1 Boden
1 Deckel
1 Königinnenabsperrgitter
8-9 Brutwaben (am besten mit einem kleinen Futterkranz)
2 Waben mit Futter und Pollen

9 Tage vor dem Umlarvtermin bereitest du alles vor: In deine einzargige Beute kommen 9 Brutwaben mit ansitzenden Bienen und OHNE Königin. Bei Kaltbau gibst du die Futterwaben an die Außenwände links und rechts, bei Warmbau nach hinten. Nun bringst du alles an einen 2. Standort außerhalb des Flugkreises. Außen vor dem Flugloch wird das Königinnenabsperrgitter angebracht. Optimal ist es, wenn du zusätzlich verhindern kannst, dass sich eine Königin direkt unter den Gitterboden des Volkes setzen kann. Der Boden sollte aber nicht durch eine Platte verschlossen werden, denn in dem SBA wird es nach 9 Tagen voll.
Nach 9 Tagen (04.06.2022) brichst du, bevor du deine Larven holst, ALLE Nachschaffungszellen. Am besten, du fegst dafür alle Brutwaben ab. Dein SBA sollte nun übervoll mit Bienen sein. Hast du keine Nachschaffungszellen ist etwas schief gegangen und du kannst dir das Abholen vom Zuchtstoff sparen. Entferne ein Rähmchen aus der Mitte, in diese Lücke hängst du nach frühestens ca. 2h dein Rähmchen mit dem Zuchtstoff. Einem SBA in dieser Größe kannst du ca. 20 Larven zur Pflege geben. Viel hilft in diesem Falle nicht viel, die Bienen pflegen nur so viele Larven wie sie gut versorgen können. Am 6. Tag nach dem Umlarven (09.06.2022) solltest du vorsichtig die Weiselzellen käfigen. An Tag 13 (16.06.2022) schlüpfen deine Königinnen. Zur Begattung kannst du den SBA nun in kleinere Ableger aufteilen oder mit den Bienen des SBA deine BGE bestücken.

Natürlich gibt es noch viele weitere Wege, die zum Ziel führen, dieser soll lediglich eine Möglichkeit aufzeigen.

Am Sonntagabend (19.06.2022), könntest du die unbegatteten Königinnen in EWK’s zu Klaus Besseling nach Emsdetten bringen, damit sie am Mo (20.06.2022) auf der Inselbelegstelle Wangerooge aufgestellt werden. Für Anfänger ist vielleicht die Landbelegstelle Davert (https://kiv-muenster.de/bienenfachbereiche/zuchtwesen-belegstelle/) eine interessante und unkomplizierte Alternative, um erste Erfahrungen zu sammeln.

Wir wünschen viel Erfolg!